Öffnungszeiten WiSe 18/19

Unsere Öffnungszeiten für dieses Semester:

Mo: 10-16 Uhr
Di: 12-16 Uhr
Mi: 10-14 und 16-18 Uhr
Do: 10-16 Uhr
Fr: 10-14 Uhr und alle zwei Wochen von 14-18 Uhr

Altes Bier – altes Patriarchat: Alles muss weg!

Altes Bier – altes Patriarchat
Alles muss weg!

Pünktlich zum Semesterstart (Freitag, 12.10., 19.30 Uhr) möchten wir mit euch im Anaconda (UHG U2-155) chillen, Getränke schlürfen, diskutieren. Es wird einen kleinen feministischen Input geben, bevor wir dazu übergehen, das bald verfallende Bier zu leeren – das normale Getränkeangebot ist ebenfalls vorhanden.
Eine Box für Spenden für eine von Abschiebung bedrohte Person steht bereit.
Es gilt die Einladungspolitik des Anaconda*.

Wir freuen uns auf euch und das Matriarchat. Bis Freitag 🙂

*Eingeladen sind – mit der Ausnahme von Cis-Männern2 – alle Personen, die sich mit einem queerfeministischen Freiraum identifizieren und dort wohl fühlen, aber auch alle die Lust haben solche Räume neu zu entdecken.

1 Cis-Männer sind Personen, denen bei der Geburt das männliche Geschlecht zugewiesen wurde und die sich heute diesem auch zugehörig fühlen.

Zurück aus den Semsterferien

Endlich ist es soweit – das Anaconda hat die Türen wieder für euch geöffnet. In den ersten zwei Wochen, werden die Öffnungszeiten noch etwas unregelmäßig sein. Ab dann wird hier natürlich veröffentlicht, wann wir aufhaben.

Kommt gerne vorbei. Wir freuen uns auf euch!

SPACE PARTY

Anaconda // Raum U2-155 (zwischen U- und V-Zahn)

queer and female focused HipHop Pop Trap // Getränke // kleines feines Essen

Dj*ane Mopsi

liebe alle,

wir feiern am 9.5. im anaconda den frühling und das genderuniversum und laden herzlich dazu ein! ab 19 uhr gibts leider keine space cookies von uns aber getränke fingerfood und ab 21 uhr mukke von dj*ane mopsi. umwickelt euch spacig mit alufolie oder nicht und lasst uns zusammen dancend das patriarchat auf den mond schießen. wir freuen uns auf euch, eure space invader*innen aus der (soja) milchstraße

*es gilt die einladungspolitik:
Eingeladen sind – mit der Ausnahme von Cis-Männern1 – alle Personen, die sich mit einem queerfeministischen Freiraum identifizieren und dort wohl fühlen, und natürlich alle, die Interesse haben so einen Raum kennen zu lernen. Das können zum Beispiel Frauen, Lesben, Trans- oder Inter-Personen, Queers, etc. sein. Ob das Anaconda für dich der richtige Raum ist, entscheidest du letztlich selbst. Wir erwarten aber von allen, die Einladungspolitik zu berücksichtigen. Das heißt auch, die geschlechtliche Identität oder geschlechtliche Verortung anderer unabhängig von ihrer äußeren Erscheinung zu respektieren.
1 Cis-Männer sind Personen, denen bei der Geburt das männliche Geschlecht zugewiesen wurde und die sich heute diesem auch zugehörig fühlen.

Aktionstage Gesellschaft macht Geschlecht

Es ist wieder soweit: Es finden die Aktionstage Gesellschaft macht Geschlecht vom 21.04-03.05 statt.
Es wird viele tolle Veranstaltungen geben, von Vorträgen und Filmen, über Workshops und DIY Sessions, bis zu Konzerten und Party.
Genauere Infos findet ihr auf der Facebook Seite: https://www.facebook.com/aktionstage.bielefeld/ oder auch bei lilabi: https://www.lilabi.net/kalender/

Und natürlich wird auch das Anaconda vertreten sein. Am 26.04 wird es einen Walk-in-day geben, wo ihr einfach mal reinschauen könnt. Es wird Kaffe, Kuchen, Limo und natürlich auch Mukke geben. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit kreativ zu werden. Wir freuen uns auf euch!

Wer ist eingeladen?
Eingeladen sind – mit der Ausnahme von Cis-Männern1 – alle Personen, die sich mit einem queerfeministischen Freiraum identifizieren und dort wohl fühlen, und natürlich alle, die Interesse haben so einen Raum kennen zu lernen. Das können zum Beispiel Frauen, Lesben, Trans- oder Inter-Personen, Queers, etc. sein. Ob das Anaconda für dich der richtige Raum ist, entscheidest du letztlich selbst. Wir erwarten aber von allen, die Einladungspolitik zu berücksichtigen. Das heißt auch, die geschlechtliche Identität oder geschlechtliche Verortung anderer unabhängig von ihrer äußeren Erscheinung zu respektieren.
1 Cis-Männer sind Personen, denen bei der Geburt das männliche Geschlecht zugewiesen wurde und die sich heute diesem auch zugehörig fühlen.
Wir freuen uns auf euch!

Semesterstart

Das Semester hat wieder angefangen und dementsprechend hat das Anaconda auch endlich wieder auf!
Unsere aktuellen Öffnungszeiten sind Mo,Di, Mi und Fr von 10-16 Uhr und am Donnerstag haben wir von 12-18 Uhr geöffnet. Wir freuen uns wenn ihr vorbeikommt :)

Semesterferien

Es ist schon wieder soweit: Es sind Semesterferien! Das heißt, es wird leider keine regelmäßigen Öffnungszeiten geben. Aber ab und zu sind wir natürlich trotzdem da und öffnen unsere Türen für euch. Es wird in dieser Zeit aber keinen Café Betrieb geben, sondern nur eine offene Lernzeit. Also kommt gerne vorbei und schaut ob die Tür offen steht.

#beautyisnottheproblem

Am 12.11.17 ist der Text “#OhneMich “ von Barbara Kuchler (seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Bielefeld) bei Zeit online erschienen. In ihrem Text bezieht sie sich auf die Kampagne #metoo, die sexualisierte Gewalt sichtbar macht und zieht unter anderem Frauen* in die Verantwortung, da sie sich „zu schön machen“ würden. Wir – das sind verschiedene Menschen aus Uni-Kontexten, die sich feministisch positionieren – finden diese Argumentation äußerst fragwürdig und wenig durchdacht. Deshalb haben wir folgenden Text geschrieben, um eine Gegendarstellung aufzuzeigen. Ihr findet den Text unter: http://feministischeperspektiven.blogsport.de/beautyisnottheproblem/

Das Anaconda ist zurück aus den Semesterferien

Liebe Besucher_innen,

auch das Anaconda kommt so langsam wieder im Unialltag an.

In den ersten beiden Semesterwochen gibt es noch provisorische, unregelmäßige Öffnungszeiten.
Ab dem 23. Oktober hoffen wir aber wieder regelmäßig da zu sein und ihr hoffentlich auch.
Näheres dann hier wieder auf dem Blog.

Auf ein starkes queerfeministisches Semester im Café Anaconda.

Das Anaconda-Team

[filmabend] dear white people | 29.06.2017 | 18Uhr

Am Donnerstag, 29.06.2017 laden wir euch ab 18Uhr zum Filmabend im Anaconda ein. Gezeigt wird der Film „Dear white people“ in Englisch. *english version below*

Lionel, Samantha, Troy und Colandrea sind eingeschrieben an einem Ivy League College. Als weiße Studenten eine Motto-Party veranstalten, deren Thema mit der Verkleidung als Afro-Amerikaner_innen die Verspottung eben dieser bedeutet, bringt dies die betroffenen Studenten auf die Barrikaden. „Genug!“, sagen sie. Es kommt zu Protestbewegungen, die auf intellektuelle Weise, z.B. in Form von Seminararbeiten, ausgefochten werden.

Wer ist eingeladen?
Eingeladen sind – mit der Ausnahme von Cis-Männern1 – alle Personen, die sich mit einem queerfeministischen Freiraum identifizieren und dort wohl fühlen. Das können zum Beispiel Frauen, Lesben, Trans- oder Inter-Personen, Queers, etc. sein. Ob das Anaconda für dich der richtige Raum ist, entscheidest du letztlich selbst. Wir erwarten aber von allen, die Einladungspolitik zu berücksichtigen. Das heißt auch, die geschlechtliche Identität oder geschlechtliche Verortung anderer unabhängig von ihrer äußeren Erscheinung zu respektieren.

1 Cis-Männer sind Personen, denen bei der Geburt das männliche Geschlecht zugewiesen wurde und die sich heute diesem auch zugehörig fühlen.

Wir freuen uns auch euch!

********
A social satire that follows the stories of four black students at an Ivy League college where controversy breaks out over a popular but offensive black-face party thrown by white students. With tongue planted firmly in cheek, the film explores racial identity in acutely-not-post-racial US-America while weaving a universal story of forging one´s unique path in the world.ac

Who´s invited?
We welcome – except for cisgender men* – all people who identify themselves with queer-feminist spaces and feel comfortable in them, for instance, women, lesbians, transgender, intersex oder queer people, etc. Wheter the Anaconda is the right place for you, is ultimatively for you to decide. However, we expect from everybody to follow invitation policy. That also means to respect the gender identity of others regardless of their outward appearence.

* cisgender men are people who have been assigned mal at birth and still identify themselves als male.

We are looking forward to see you!



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (8)